Workshop Digitalfotografie

Ein Fotokurs in einer Druckerei?

Natürlich! C.H.Beck.Media.Solutions ist ein augenscheinlich sehr modernes Medienunternehmen mit traditionellen Wurzeln! Und was wären die neuen Medien ohne digitale Fotos?

Bereits kurz nach Bekanntgabe des Termins meldeten sich 12 interessierte Kollegen aus der Beck.Mediasolutions, um mehr zu den Themen „Was kann meine Kamera“ und „bessere Fotos mit P-A-S-M“ zu erfahren.

Plakat Fotokurs

Plakat Fotokurs

 Die Teilnehmer

Sehr vielfältig war der Kreis der Teilnehmer. Es waren Auszubildende zur Mediengestalterin, Auszubildende zum Fachinformatiker, erfahrene Schriftsetzer, Mediengestalter und Informatiker pünktlich am Samstag früh um 9 Uhr im Schulungsraum.

Teilnehmer Becksche Fotokurs

Manuela Stempfle, Nicole Wolf, Nadine Reinhardt, Simone Ziegler, Sahra Engelhardt und Marcel Strauß (von links)

Die Kollegen waren ausgerüstet mit Kompakt-, Bridge-, System- und auch halbprofessionellen Spiegelreflexkameras samt dicken Objektiven. Das Know-How ging vom absoluten Einsteiger ohne Erfahrung bis hin zu Analog-Fotografen, die ihre Kameraeinstellungen mühelos manuell vornehmen. Ein breites Feld also, um sich gegenseitig auszutauschen und vor allem noch ein Quäntchen mehr aus seiner Technik herauszuholen. Einige Teilnehmer waren ohne eigene Kamera dabei, für sie war es die optimale Gelegenheit alles über die verschiedenen Kameratypen und deren Eigenheiten zu erfahren.

Die Kursinhalte

Als ganz besonders interessant stellte sich das Thema „Freistellen des Motivs“ heraus. Viele Workshop-Teilnehmer gaben an, bewusst das Motiv durch Setzen von Schärfe und Unschärfe herausarbeiten zu wollen. In der Theorie einfach zu erklären: Kamera auf „A-Modus“, um die Blende fest einzustellen und die Zeitautomatik zu wählen. In der Praxis aber nicht so leicht umzusetzen! Zusammen mit dem Workshop-Leiter erarbeiteten sich die Kollegen die für Ihre Kamera ideale Einstellung für diese Aufgabe. Schnell wurde klar, dass es nicht nur darum geht, den richtigen Kameramodus zu wählen, sondern dass viele weitere Parameter stimmen müssen um das gewünschte Ergebnis zu erzielen: Blende, Brennweite, ISO-Empfindlichkeit und Belichtungszeit, Autofokus und Belichtungsmessung. Aber vor Allem das zur Verfügung stehende Licht, und darauf hat man nicht immer Einfluss.

Im Vordergrund: Simone; Im Hintergrund Manuela

Im Vordergrund: Simone; Im Hintergrund Manuela

Besonders die Auszubildenden zum/zur Mediengestalter/in saugten die Informationen regelrecht auf. Schließlich werden die Einstellungen einer Digitalkamera Thema der anstehenden Abschlussprüfung sein.

Vor der gemeinsamen Mittagspause konnten die erarbeiteten Einstellungen bei strahlendem Sonnenschein im Garten der Druckerei C.H. Beck geübt werden. Es entstanden eine Reihe sehr schöner Fotos für den noch anstehenden Fotowettbewerb! Weiter unten sind diese in einer Gallerie verlinkt.

Mittagessen beim Fotokurs

Auch beim Mittagessen war das vorherrschende Thema natürlich die Fotografie

Die schönsten Fotos

Auch wenn keine Preise in Aussicht standen, war es für jeden fotobegeisterten doch wichtig, seine Fotos der Kritik der Anderen zu stellen. Was gefällt besonders gut oder was wurde nicht perfekt in Szene gesetzt? Das Thema war „Details rund um die Becksche“.

Von der Gruppe wurden folgende drei Fotos als die Besten empfunden.

Platz 1: Nicole Wolfs „Hummel im Anflug“

Platz 1: Nicole Wolfs „Hummel im Anflug“. Nikon D3200 bei 48mm f/5.6 1/200 Sek.

Nikon D3200 bei 48mm f/5.6 1/200 Sek.

Das Motiv, die Krokusse, wurde durch die geringe Schärfentiefe sehr gut vom Hintergrund und auch Vordergrund getrennt. Das Gegenlicht lässt die Blüten schön leuchten. Das i-Tüpfelchen ist natürlich die herbeisegelnde Hummel.

Platz 2: Manuela Stempfles „Geländerschwung Richtung Becksche“

Platz 2: Manuela Stempfles „Geländerschwung Richtung Becksche“. Sony RX100 bei 38mm f/2.8 1/125 Sek.

Sony RX100 bei 38mm f/2.8 1/125 Sek.

Ein einfaches Geländer, welches sich vor dem klasse abgetrennten aber noch erkennbaren Hintergrund wie ein Notenschlüssel windet. Super Linien, super Perspektive.

Platz 3: Frank Scheuffelhuts „Loseblatt Sammlung“

Platz 3: Frank Scheuffelhuts „Loseblatt Sammlung“. Canon EOS600 bei 28mm f/3.5 1/250 Sek.

Canon EOS600 bei 28mm f/3.5 1/250 Sek.

Die Buchseite eines am Ort des Geschehens gedruckten Loseblatt-Werkes inmitten von losem Blattwerk mit der Druckerei im Hintergrund! Mehr Bezug zum Thema geht nicht!

Das Fazit des Tages

Trotz morgentlichem Start am Samstag früh um 9 Uhr war der Tag zu kurz, die Themen zu vielfältig. Wir haben viel gelernt und sind zufrieden nach Hause, doch ein wichtiger Part der digitalen Fotografie konnte nicht behandelt werden: Die Nachbearbeitung am PC.

Einstimmig wurde festgehalten, in den kommenden Wochen einen weiteren Workshop anzuschließen. Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop wird hier das Thema sein.

Die gewünschten Themen:

  1. Verbessern von Farbton und Kontrast
  2. Skalieren und Schärfen zum Teilen im Internet
  3. Fotoeffekte wie Vignettierung und Schwarz-Weiß Konvertierung mit Ebenen hinzufügen.

Wir freuen uns auf einen weiteren spannenden Workshop!

Gallerie