Living Pictures

Lytro Illum

Ja… Ich hab sie mir geholt… Nach der Photokina habe ich doch sehr von diesem irren Teil geschwärmt. Ich wusste, dass ich sie früher oder später haben werde.

Bei fantastischem Wetter habe ich die Illum erstmalig ausgeführt. Zu einer Sportveranstaltung. Auch das eine Premiere für mich: Rugby bei den RC Meteors in Nördlingen.

Meine ersten Eindrücke zur Kamera:

Das Gerät fühlt sich absolut erstklassig an! Der Zoom ist motorisiert, die Brennweite geht von 30 bis 250 mm. Die Blende ist eine konstante f2.0 (!) und lässt sich nicht ändern. Es gibt auch keinen Modus für die Blendenvorwahl. Dafür aber genialerweise einen ISO-Vorwahl-Modus.

Lytro Illum

Lytro Illum

Living Pictures zu knippsen macht sehr viel Spaß, ist aber auch recht aufwendig. Man hat auf dem grandiosen Touch-Display zwar die Möglichkeit für einen Autofokus, aber man sollte sich schon die Zeit nehmen und „in die Tiefe“ denken. Manueller Fokus ist dann ein Muss.

Schaut euch hier einfach an, wie „Lichtfeld-Fotos“ aussehen.